21. Nov

2015

Oman Kurzreisen

Zuletzt aktualisiert am 22. Oktober 2018

Oman Kurzreisen © B&N Tourismus

Oman Kurzreisen, entdecken sie in drei Tagen die landschaftlichen Schönheiten und die kulturelle Vielfalt der Region rund um Sur und Nizwa oder bei einer viertägigen Chauffeurrundreise Nakhal, Nizwa und Jabal Shams sowie Wahiba Sands und Sur.

Golden Triangle

3 Tage bzw. 2 Nächte
ab bzw. bis Muscat

Entdecken Sie bei dieser Oman Rundreise durch das Goldene Dreieck des Oman, in von Muscat aus in drei Tagen die Vielfalt rund um Sur und Nizwa.

  1. Muscat – Quriyat – Fins Beach – Wadi Shaab – Sur
    Nach dem dem erfolgten Check-Out in Ihrem Hotel in Muscat starten Sie gegen 08:00 Uhr Ihre Reise entlang der Küste von Sur um zunächst Quriyat, ein relativ großes, zwischen Lagune und Meer gelegenes Fischerdorf besuchen, das auch heute noch von einem Leuchtturm aus dem Jahre 1635 bewacht wird. Die Fahrt führt weiter über über den neuen Expressway, manchmal einem Creek folgend, zum so genannten Fins- bzw. White Beach wo Sie Gelegenheit zu einem kurzen Bad haben bevor Sie das Waadi Shaab erreichen, wo seichte, grüne Wasserstellen und reichlich Schatten die perfekte Szenerie abgeben. Sie haben die Möglichkeit das Wadi etwas zu Erkunden bevor Sie zu Ihrem Fahrzeug zurückkehren das Sie nach Sur bringt. Übernachtung im Hotel in Ras al Had oder in Sur.
  2. Sur – Wadi Bani Khalid – Wahiba Sands – Nizwa
    Frühstück im Hotel. Start des Tages gegen 08:00 Uhr mit einer Fahrt von Sur in Richtung den Wahiba Sands, der Heimat der Beduinen. Zuvor führt Sie der Weg zum Wadi Bani Khalid, das sich bereits oasenähnlich aus der Wüste dank seiner natürlichen Frischwasserpools hervorhebt und mit zu den schönsten und grünsten Wadi des Oman gehört. Die Wahiba Sands Wüste wird oft als die perfekte Sandwüste beschrieben, die großen, orangefarbenen Sanddünen führen von Nord nach Süd und können bis zu 100 Meter Höhe erreichen. Wahiba Sands ist auch die Heimat der traditionellen Beduinen-Stämme, welche bekannt sind für ihre Gastfreundschaft und natürlich auch für ihre ausgezeichneten Kenntnisse über die Wüste. Mit Ihrem erfahrenen Fahrern unternehmen Sie eine Dünenfahrt, wobei Sie bestimmt hin und wieder ein prickelndes Gefühl erfahren werden. Weiterfahrt nach Nizwa. Übernachtung im Hotel in Nizwa.
  3. Nizwa – Bahla – Jabrin – Muscat
    Frühstück im Hotel und Check-Out gegen 08:00 Uhr zu einer Besichtigung der Oasenstadt Nizwa. Die leuchtend blau-goldene Kuppel der Sultan Qaboos Moschee und der gigantische Wehrturm der benachbarten Festung ragen schon von weitem über die Wipfel der Palmen und bestimmen die Silhouette der geschichtsträchtigen Oase. Vor allem im 17. Jahrhundert war Nizwa blühendes Zentrum von Religion, Philosophie, Kunst und Handel. Heute ist Nizwa eine der meist besuchten Touristenattraktionen mit seinen historischen Gebäuden und dem imposanten Fort. Der Nizwa Souk besteht aus verschiedenen Teilen. Die zentralen Bereiche sind der West- und der Ost-Souk, der Obst- und Gemüsemarkt mit angeschlossenen Gebäuden für Fleisch, Fisch und Datteln und natürlich der Handwerks- und Süsswaren-Souk, der Stoff- und Textilien-Souk inklusive diverser Schneidereien. Nizwa ist auch bekannt für die handgefertigten Khanjar-Krummdolche und den Silberschmuck. Danach Weiterfahrt in Richtung Jabrin bzw. Jabreen mit einem, sofern es der Zeitplan erlaubt, kurzen Fotostopp in Bahla am Bahla Fort, dem größten Lehmfort des Oman, das nun zum Weltkulturerbe der Menschheit gehört. Besuch des historischen Palastes von Jabrin. Das Gebäude gehört sicherlich zu den schönsten und interessantesten des Oman und war ursprünglich kein Fort, sondern ein Wohnschloss. Es wurde im späten 17. Jahrhundert vom Bil’arub bin Sultan al-Ya’aruba erbaut und zu einem Ort der Bildung und Wissenschaften. Außerdem wurde eine Theologieschule gegründet. Das Gebäude wurde 1984 einer umfassenden Renovierung unterzogen und wieder in seinen alten märchenhaften Zustand versetzt. Die Einrichtung mit traditionellen Gegenständen und antiken Möbelstücken vermittelt einen besonders lebendigen Einblick in das höfische Leben des mittelalterlichen Oman. Der ganze Komplex besteht aus einem rechteckigen Gebäude, an dessen Nord- und Südseite die nachträglich angefügten Kanonentürme stehen. Dieser Palast wurde architektonisch sehr geplant gebaut. Die westliche Hälfte umfasst die herrlichen Wohn- und Repräsentationsräume sowie Bibliothek und Unterrichtsräume. Mit all den gestalterischen Details zählt die Innenarchitektur zu den Glanzstücken traditioneller omanischer Wohnkultur. Besonders zu erwähnen sind die zahlreichen Gemälde an den Holzdecken mit wunderschönen islamischen Motiven. Die östliche Hälfte und die Mittelbauten bestehen aus einfacheren Räumen für Familienangehörige und Bedienstete. Der Ausblick vom Palast in die Umgebung ist einmalig. Von Jabrin aus Fahrt in das beschauliche Gebirgsdorf Misfah, dessen Gebäude an den Bergen zu hängen scheinen. Nachdem das Fahrzeug am Eingang des Dorfes geparkt wurde unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang durch Misfah von wo Sie auch einen Blick hinab auf Falaj ebenso genießen können wie auf die auch heute noch genutzten Wasserbecken. Weiterfahrt nach Muscat das Sie im Laufe des Abends gegen 17:00 Uhr erreichen und wo Ihre Rundreise durch das Goldene Dreieck des Oman endet.

unverbindliche Anfrage »

Oman Discovery

4 Tage bzw. 3 Nächte
ab bzw. bis Muscat

Lassen Sie sich bei einer Kurzreise, die sich auch als Stopover eignet, von der kulturellen und landschaftlichen Vielfalt des Sultanat Oman verzaubern.

  1. Muscat – Nakhal – Bilad Sait – Al Hamra – Nizwa
    Nach dem Frühstück in Ihrem Hotel in Muscat und dem erfolgten Check-Out starten Sie Ihre Reise in Richtung Nakhl. Hier besuchen Sie die mächtige Festung von Nakhl, die direkt vor der gigantischen Kulisse des steilen und kahlen Jebel Nakhl-Bergmassivs erbaut wurde. Dieses Fort diente den Imamen von Bani Kharous und der Ya’arubah Dynastie. Zuletzt wurde das Fort aufwändig renoviert und neu eingerichtet. Im Inneren hat man viele Räume mit traditionellen Gegenständen ausgestattet, auch die Deckenmalereien und das Schnitzwerk der Holztüren wurden ausgebessert. Das Panorama vom Aussichtsturm ist einmalig und bietet einen herrlichen Blick auf die umliegende Landschaft. Vom alten Dorfkern von Nakhl führt eine Straße durch die Dattelpalmen-Gärten Richtung Ain-Thowarah zu den dortigen heißen Quellen. Der Nachmittag führt Sie dann über Bilad Sait am Fuße des Jabal Akdar Gebirges weiter nach Al Hamra und von dort nach Nizwa. Übernachtung im Hotel in Nizwa.
  2. Nizwa – Jabal Shams – Nizwa
    Frühstück im Hotel bevor Sie gegen 08.00 Uhr aufbrechen, um die Schönheiten des Oasenstadt Nizwa zu erkunden. Die leuchtend blau-goldene Kuppel der Sultan Qaboos Moschee und der gigantische Wehrturm der benachbarten Festung ragen schon von Weitem über die Wipfel der Palmen und bestimmen die Silhouette der geschichtsträchtigen Oase. Vor allem im 17. Jahrhundert war Nizwa blühendes Zentrum von Religion, Philosophie, Kunst und Handel. Kurzen Fotostopp in Bahla am Bahla Fort, dem größten Lehmfort des Oman, und Weiterfahrt nach Jabrin bzw. Jabreen. Der dortige Palast gehört sicherlich zu den schönsten und interessantesten des Oman und war ursprünglich kein Fort, sondern ein Wohnschloss. Der Ausblick vom Palast in die Umgebung ist einmalig. Weiterfahrt nach Al Hamra (Fotostop) und von dort zum Jabal Shams, mit 3.009 m.ü.d.M. der höchste Berg des Oman. Rückkehr nach Nizwa und Übernachtung.
  3. Nizwa – Sinaw – Ibra – Wahiba – Ras al Had
    Nach dem Frühstück und dem Check-Out Fahrt nach Ibra mit einem kurzen Stop in Sinaw. Möglichkeit zu einem Mittagessen in einem örtlichen Restaurant (excl.). Weiterfahrt zur größten Sandwüste des Oman, den Wahiba Sands, die oft auch als die perfekte Sandwüste beschrieben wird. Die großen, orangefarbenen Sanddünen führen von Nord nach Süd und können bis zu 100 Meter Höhe erreichen. Wahiba Sands ist auch die Heimat der traditionellen Beduinen-Stämme, welche bekannt sind für ihre Gastfreundschaft und natürlich auch für ihre ausgezeichneten Kenntnisse über die Wüste. Nach einer Fahrt durch die Dünen führt Sie der Tag weiter nach Ras al Had, wo Sie in Ihr Hotel einchecken. Am Abend haben Sie gegen 22:00 Uhr die Gelegenheit zum berühmten Turtle Beach bei Ras al Haad aufzubrechen und dort mit etwas Glück die Schildkröten bei Eiablage und dem Brüten beobachten zu können.
  4. Ras al Had – Wadi Shaab – Quriyat – Muscat
    Der Tag führt Sie gegen 08.00 Uhr entlang der Küste von Sur nach Quiriyat. Genießen Sie während der Fahrt die Aussicht auf das kristallklare Wasser des Golf von Oman. Die Fahrt führt Sie zum Waadi Shaab. Nach einer Rast im Waadi Shaab besuchen Sie das relativ große Fischerdorf Quriyat, zwischen Lagune und Meer gelegen und von einem Leuchtturm bewacht. Anschließend Rückfahrt nach Muscat, das Sie am frühen Abend erreichen und wo Ihre Oman Kurzreise endet.

unverbindliche Anfrage »

Oman Off-Road
Oman Private Rundreisen
Bildnachweis: Oman Kurzreisen © B&N Tourismus